Schmandsauce à la Sibel

Zutaten:

2 Becher Schmand
2 Esslöffel Mayonnaise
2 Knoblauchzehen gepresst
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Alle Zutaten vermengen und mit wenig Salz und reichlich Pfeffer (am besten aus der Mühle) abschmecken.

Veröffentlicht unter Deutsch, Kochen, Rezepte | Verschlagwortet mit ,

Thunfischcreme

Zutaten:

2 Büchsen Thunfisch (á 150 gr.) im eigenen Saft
2 Frischkäse (á 150 gr.) natur
1 Knoblauchzehe
4 mittlere Zwiebeln
1 Teelöffel Kapern
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Den Thunfisch mit dem Frischkäse, der gepressten Knoblauchzehe und den klein geschnittenen Zwiebeln vermengen. Anschließend die Masse pürieren, bis sie schön cremig ist. Dann die Kapern dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Veröffentlicht unter Deutsch, Plätzchen, Rezepte | Verschlagwortet mit ,

Avocadocreme

Zutaten:

2 reife Avocado
Saft einer halben Zitrone
150 gr Cherrytomaten
1 Teelöffel Olivenöl
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Die Avocado mittig aufschneiden, den Kern herauslösen und die Schale vom Fruchtfleisch entfernen. Letzteres gleich mit dem Zitronensaft beträufeln. Die Knoblauchzehe pressen und zusammen mit dem Avocadofruchtfleisch und dem Olivenöl mit einer Gabel fein zerdrücken. Die Tomaten in sehr kleine Stückchen schneiden und dazu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Avocadocreme

Veröffentlicht unter Deutsch, Kochen, Rezepte | Verschlagwortet mit ,

Königsberger Kapernklopse

Zutaten:

für die Klopse:

1 kg Rindergehacktes
2 Eier
2 altbackene Brötchen und Milch
1/2 Glas Kapern (klein gehackt)
Senfkörner
Kümmel
Salz/Pfeffer

für die Soße:

125 gr Butter
3 Esslöffel Mehl
1/2 Liter Gemüsebrühe
1/2 Glas Kapern
Prise Zucker
Essig
Zitronensaft
Salz/Pfeffer

Zubereitung:

Die beiden Brötchen in kleine Stückchen zerbröckeln und in einer Tasse mit Milch übergießen. Ca. 1 h warten, bis die Brötchen die Milch vollständig aufgesaugt haben.
Dann das Hackfleich mit allen Zutaten vermengen und mit Salz und (reichlich) Pfeffer abschmecken. Klopse formen, die ein bißchen kleiner als Tennisbälle sind.

Kapernklopse, rohIn einem Topf Mehlschwitze mit der Butter und dem Mehl vorbereiten und mit Gemüsebrühe ablöschen. Diese mit den Gewürzen süß-sauer abschmecken. Wenn die Soße zu dick wird, einfach mit kochendem Wasser verlängern.

Anschließend die Hackfleischklopse in die Soße geben und bei kleiner Flamme ca. 45 min kochen. (Das ist das Geheimnis, dadurch schmecken die Klopse viel würziger als in Wasser gekocht!)

Dazu gibt es bei uns Salzkartoffeln.

Kapernklopse

Veröffentlicht unter Deutsch, Kochen, Rezepte | Kommentar hinterlassen

Sahne-Creme Fraîche Hähnchen mit Estragon

Zutaten:

1 kg Hähnchenbrustfilet
500 ml Sahne
2 Becher Creme Fraîche
4 Zehen Knoblauch
Estragon
Baguette

Zubereitung:

Sahne und die Creme Fraîche in einem Becher gut verrühren. Reichlich Estragon und den gepressten Knoblauch dazugeben. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Hähnchenbrustfilets in kleine Stücke schneiden und mit Pfeffer und Salz würzen. Eine feuerfeste Auflaufform oder Kasserole mit Olivenöl bestreichen und das Fleisch gleichmäßig auf dem Boden verteilen.  Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 180° C Ober-/Unterhitze für 45 min backen. Danach die Sahnesoße darüber gießen und für weitere 45 min im Ofen belassen bis das Hähnchen und die Soße braun sind.

Dazu aufgeschnittenes Baguette zum Tunken reichen.

Tipp:

Wer gerne Knochen knabbert, kann anstelle oder zusätzlich zum Filet auch Keulen oder Brust mit Haut und Knochen verwenden.

Als „Nachtisch“ empfiehlt sich ein Schnäpschen, da das Essen die ein oder andere Kalorie mit sich bringt😉

Veröffentlicht unter Deutsch, Kochen, Rezepte | Kommentar hinterlassen

Kokosberge

Zutaten:

50gr Mehl
200gr Zucker
250gr Kokosraspel
4 Eiweiss
1 TL Honig
1 Zitrone
100gr Halbbitter-Kuvertüre

Zubereitung:

Den Zucker zusammen mit dem Eiweiss, dem Honig und 150gr der Kokosraspel in einem Topf leicht erwärmen. Von der Platte nehmen, das Mehl darauf sieben und unterrühren. Die restlichen Kokosraspel und die abgeriebene Schale der Zitrone vorsichtig unterheben. Mit 2 feuchten Teelöffeln Berge formen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech geben.

Bei 150° im vorgeheizten Backofen ca 25-30min auf mittlerer Schiene backen. Die Kuvertüre im Wasserbad erhitzen und die Spitze der abgekühlten Kokosberge darin eintauchen.

Veröffentlicht unter Backen, Deutsch, Plätzchen, Rezepte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Vanillekipferl

Zutaten:

Teig:

560gr Mehl
160gr Zucker
400gr Butter
200gr gemahlene Haselnüsse

Zum Wenden:

100gr Zucker
4 Vanillezucker

Zubereitung:

Die Zutaten für den Teig gut verkneten und danach eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Aus der Masse eine Rolle formen und in Stücke schneiden. Diese zu Kipferln (Halbmonde) formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.

Bei 175° im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten ca. 20min backen. Die noch warmen Kipferl im Gemisch aus Zucker und Vanillezucker wenden und abkühlen lassen.

Tipp:

Im Handel sind spezielle Kipferl-Backbleche erhältlich. Damit ist das Formen der Plätzchen kinderleicht und die Kipferl sehen am Ende alle gleich aus.

Veröffentlicht unter Backen, Deutsch, Plätzchen, Rezepte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Haselnuss-Leckerli

Zutaten:

500gr gemahlene Haselnusskerne
250gr gemahlene Mandeln
100gr ganze Mandeln
300gr Zucker
1 Vanillezucker
1 Vanillestange
6 Eier

Zubereitung:

Alles bis auf die Eier und die ganzen Mandeln gut miteinander vermengen. Die Eier trennen, das Eiweiss zu Schnee schlagen und vorsichtig unterheben. Aus dem Teig walnussgroße Kugeln formen. Jeweils eine Mandel eindrücken und mit Eigelb bestreichen.

Die Kugeln werden auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech gegeben. Der Teig sollte zwei Bleche mit jeweils 30 Kugeln ergeben. Im auf 180° vorgeheizten Backofen werden diese dann auf mittlerer Schiene je nach gewünschter Bräune ca. 20 -30min gebacken.

Tipps:

Um die Mandeln von ihrer braunen Schale zu befreien gibt es einen kleinen Trick. Die Mandeln kurz in kochendes Wasser geben und danach in kaltem Wasser abschrecken. Jetzt kann man die Kerne ganz einfach aus der Schale herausdrücken.

Von der Vanilleschote wird nur das Mark verwendet. Dazu einfach die Schote mit einem scharfen Messer der Länge nach aufschneiden und mit der stumpfen Seite des Messers das Mark herauskratzen.

Veröffentlicht unter Backen, Deutsch, Plätzchen, Rezepte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

#27 „Am helllichten Tag“ von Simone van der Vlugt

Als ihr gewalttätiger Freund Vincent sich an Nathalies Baby vergreifen will, schlägt sie ihn nieder und begibt sich auf die Flucht. Sehr schnell merkt sie, das sie ihn nicht wie befürchtet getötet hat. Ganz im Gegenteil, denn Vincent will Rache und kennt bei der Suche keine Skrupel. Er erschießt zwei von Nathalies Freunden und nicht einmal die Polizei scheint ihn stoppen zu können. Denn die Ermittlerin Julia tappt lange im Dunkeln und muss sich schließlich die Frage stellen, ob Nathalie wirklich ein unschuldiges Opfer ist.

Nachdem ich von „Finsternis“ enttäuscht war, gefällt mir das aktuelle Buch von Simone van der Vlugt wieder viel besser. Es ist ein spannender Thriller der nur einen Makel hat, er ist mit gut 250 Seiten viel zu kurz geraten.

Veröffentlicht unter Bücher, Deutsch | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

#26 „Und morgen in das kühle Grab“ von Mary Higgins Clark

Nicholas Spencer der Leiter eines renommierten Forschungslabors verschwindet von einem Tag auf den anderen spurlos. Als sich noch alle Welt fragt, wie es denn nun mit seinen bahnbrechenden Forschungen rund um einen Impfstoff gegen Krebs weiter gehen soll, platzt die große Bombe. Anscheinend ist das Medikament unwirksam und zu allem Überfluss soll Nicholas auch noch Millionen unterschlagen haben. Damit nimmt die Tragödie ihren Lauf. Der Aktienkurs fällt ins Bodenlose. Vor allem die vielen Kleinanleger aus Nicholas privatem Umfeld stehen vor dem Ruin. Mit riesigen Renditen vor Augen haben sie teilweise ihr ganzes Erspartes in die Aktien der Firma investiert. Der früher so beliebte Nicholas ist überall unten durch.

Als die Journalistin Marcia DeCarlo damit beginnt die Hintergründe der Geschichte  zu recherchieren, ahnt sie noch nicht in welche Gefahr sie sich damit begibt.

Tja, was soll ich sagen, mal wieder ein typischer Mary Higgins Clark Roman. Wunderbare Geschichte, spannend erzählt und bis zum Schluss offen. Sie ist eine Meisterin des Thrillers. Anscheinend kann man jedes Buch von ihr empfehlen, auch ohne es je gelesen zu haben.

Veröffentlicht unter Bücher, Deutsch | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen